WatchDirectory Forum
http://www.watchdirectory.net/cgi-bin/yabb25/YaBB.pl
watchDirectory forums >> German >> automatisches Verschieben alter Dateien (Archiv)
http://www.watchdirectory.net/cgi-bin/yabb25/YaBB.pl?num=1289226043

Message started by MisterT on Nov 8th, 2010 at 3:20pm

Title: automatisches Verschieben alter Dateien (Archiv)
Post by MisterT on Nov 8th, 2010 at 3:20pm
Hallo Dirk,
wir nutzen WD sehr sehr intensiv und bis jetzt konnte ich eigentlich alle Aufgaben damit lösen. Folgende Nuss habe ich aber zu knacken bekommen an der ich momentan verzweifel  :-/

In einen Netzwerkverzeichnis sind zig Verzeichnisse mit Unterverzeichnissen. Die Dateien dort werden täglich mehr natürlich :-(

Kann ich per WatchDir irgendwie steuern, dass ich alle Dateien, die alter sind als 180 auf ein anderes Verzeichnis "verschiebe". Dort lege ich dann die Files nach folgendem Schema ab:

Verzeichnisname, besteht aus >JJJJMM<
darunter dann die identische Struktur aus den Quellverzeichnissen.


Jetzt könnte ich diese Vereichnisse JJJJMM wunderbar archivieren.....

Vielen Dank und viele Grüße
Thomas



ziel_001.jpg (118 KB | )

Title: Re: automatisches Verschieben alter Dateien (Archi
Post by Dirk on Nov 8th, 2010 at 3:48pm
Hallo Thomas,

ja, das geht. Nimm das Plugin "Dateien kopieren" mit gesetztem Haken bei "Quelldatei nach erfolgreichem Kopieren löschen" und der Funktion "Dynamische Namen" (erster Punkt in der ersten Konfigmaske des Plugins)
Lies bitte hier für die zur Verfügung stehenden dynamischen Namen:
http://de.watchdirectory.net/wdhelp/plugins/dynamicname_functions_deu.html
Überwache das Verzeichnis eine Stufe über den Ordnern mit 201001 etc, damit könnte der Dynamische Namen etwa so aussehen:
e:\Archiv\{originalrelative}
Der Ausdruck in {} sowie weitere Möglichkeiten sind in obigem Link erklärt.
Ggf. musst Du da noch ein wenig herumändern, ich weiß nicht, ob ich Deine Erläuterung zu 100% verstanden habe.

Bei der Überwachungsmethode nimmst Du die Methode "Dateialter", gibst das gewünschte Alter an und setzt *keinen* Haken bei "auslösende Datei merken". Ebenso definierts Du ein Abfrageintervall. Wenn Du das ganze testest, denke daran, dass der Explorer beim Kopieren in das Zielverzeichnis den Zeitstempel verändert, die Datei also als "nicht alt genug" interpretiert werden wird. Du kannst entweder den DOS-Befehl xcopy /K zum Kopieren verwenden oder Dir ein Tool ergooglen, womit Du nachträglich den Zeitstempel manipulieren kannst, somit wird die Datei beim nächsten Abfragedurchlauf als "alt genug" erkannt.

Title: Re: automatisches Verschieben alter Dateien (Archi
Post by MisterT on Nov 9th, 2010 at 9:29am
:D Hallo Dirk,
vielen Dank! Genau diese Funktion brauchte ich !!!
Viele Grüße
Thomas

WatchDirectory Forum » Powered by YaBB 2.5.2!
YaBB Forum Software © 2000-2017. All Rights Reserved.