WatchDirectory Forum
http://www.watchdirectory.net/cgi-bin/yabb25/YaBB.pl
watchDirectory forums >> German >> Geschwindigkeit
http://www.watchdirectory.net/cgi-bin/yabb25/YaBB.pl?num=1306326803

Message started by marcoka on May 25th, 2011 at 2:33pm

Title: Geschwindigkeit
Post by marcoka on May 25th, 2011 at 2:33pm
Überwachungsmethode: Schnelle-Überwachungsmethode

von der Theorie her sollte das am schnellsten sein, sprich mit welcher Reaktionszeit kann man rechnen? 1 Sekunde?
Bei mir ist "Abfrage-Überwachungsmethode" auf 1 Sekunde eingestellt, schneller. Allerdings erkennt die Methode alle Dateien als neu an (weil ich sie umbenenne mit {eventnumber}_{filename}

resultat ist dann sowas wie
1_2_3_4_5_file.txt
11_12_13_14_file.txt
20_file.txt
Das kommt mir komisch vor. Ich bräuchte da mal eine Meinung zu.

Danke

Gruß

Marco

Title: Re: Geschwindigkeit
Post by Dirk on May 25th, 2011 at 7:13pm
Hallo Marco,

die "Schnelle-Überwachungsmethode" bekommt die Dateiänderung direkt vom Betriebssystem mitgeteilt. Je nachdem, mit was das OS gerade beschäftigt ist und ob eventuell ein Remote-Verzeichnis überwacht wird, kann es einen Moment dauern. Die genaue Reaktionszeit lässt sich nicht exakt vorhersagen, sie hängt von zuvielen Faktoren ab.
Die Standart-Überwachungsmethode bekommt vom OS mitgeteilt, dass sich etwas geändert hat und liest dann das Verzeichnis neu en und schaut nach, was sich denn geändert hat.

Beide Methoden funktionieren nur, wenn sich das überwachte Verzeichnis auf einem Computer mit Windows-OS befindet.

Die Abfragemethode hingegen liest das Verzeichnis initial ein, speichert den Inhalt in einer Datenbank und liest das Verzeichnis nach der eingestellten Zeit erneut ein und vergleicht - die Änderungen bekommst Du gemeldet.

Dein Beispiel/Deine Frage mit dem "Resultat" habe ich nicht ganz verstanden, erläutere mal genauer, was Du meinst bzw. haben willst.

Title: Re: Geschwindigkeit
Post by marcoka on May 25th, 2011 at 7:52pm
ich beschreibe  zu erst was ich für den test mache.

Ich nutze ein macro recording tool, was eine textdatei in einen folder "test" speichert. Das ganze macht er als loop der alle 2 sekunden läuft, sprich alle 2 sekunden speichert der ein testfile.txt in den folder "test".
Logischerweise will er jedes mal die datei überschreiben weil sie schon da ist.
Hier kommt watchdirectory ins spiel. Ich lasse den ordner "test" überwachen mit der aktion"automatisch datei umbenennen" mit folgenden TAGs
h:\Desktop\test\{eventnumber}_{filename}

Wähle ich als überwachungsmethode "schnelle überwachungsmethode" dann ist alles bestens sowie ich es will, alle 2 sekunden benennt er das textfile um so das folgendes entsteht
1_textfile
2_textfile
3_textfile

Wähle ich die "Abfrage-Überwachungsmethode" scheint es als würde er jedsmal JEDE datei als neu ansehen und es entsteht soetwas wie:

1_2_4_textfile
3_5textfile
6_textfile


Title: Re: Geschwindigkeit
Post by Dirk on May 25th, 2011 at 8:02pm
Hallo Marco,

Du beobachtest richtig. Bei der Abfrage-Methode wird eine umbenannte Dateien immer  als "gelöscht" und "neu" erkannt.
Vielleicht hilft Dir, wenn Du noch ein Zeichen vor die Tags setzt, z. Bsp. XXX und einen Filter definierst, der Dateinamen beginnend mit XXX ignoriert, so dass bereits umbenannte Dateien bei der Abfrage-Methode nicht erneut als neue Dateien interpretiert werden.

WatchDirectory Forum » Powered by YaBB 2.5.2!
YaBB Forum Software © 2000-2017. All Rights Reserved.